Die Nacht by Zeriphon

Die Nacht

Finstere Nacht, für all Jene, welche treten über die Grenze, die da trennt den Tag von ihr,
ist dunkel und schwer, gleich einem dicken, samt'gen Mantel, welcher sich legt über alles.
Doch Jenen, die sich ihr länger hingeben, breitet sie abermillionen, funkelnde Sterne aus
und läd mit deren Glitzern und Funkeln gar den Mond zur nächt'gen Runde.
Finster, warm und mystisch in einem, so lernten ich und manch Anderer sie kennen
und so schätzen und genießen wir sie heute noch.
Denn sie ist das Gegenteil zum Tage, welcher ist hart, rau und grell.
Die Nacht hingegen, beglückt uns mit einer sanften, gleichmäßigen Anwesenheit.
Und bringt sie noch den warmen, sanften Wind und den Vollmond mit sich,
so ist ihre Schönheit und Anmut gar das Vollkommenste der Welt.

So schrieb ich, der Nachtschwärmer es auf, so leben und genießen sie viele tausend Andere wie ich...

Die Nacht

Zeriphon

18 June 2014 at 15:32:35 MDT

Und wieder was für die Nachtschwärmer... ;-)

Submission Information

Views:
162
Comments:
0
Favorites:
0
Rating:
General
Category:
Literary / Other